lädt ...
zur Übersicht
erstellt am 28. Dezember 2019 um 20:29Uhr

Das Immobilienjahr 2020: Ein Ausblick

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Zeit, sich dem Immobilienjahr 2020 zuzuwenden und etwas die Gedanken schweifen zu lassen und sich zu fragen, wie es auf dem Immobilienmarkt in nächster Zukunft aussehen könnte und welche Schritte sich lohnen könnten. Erlauben Sie einen Ausblick auf das neue Immobilienjahr.

Die Landflucht setzt sich fort

Das Jahr 2019 war vor allem in den Großstädten von hohen Immobilienpreisen und Wohnungsmangel geprägt. Baufirmen waren ausgelastet und hatten alle Hände voll zu tun, neuen Wohnraum zu schaffen. Die Auftraggeber: Investoren, die sich die immer seltener werdenden freien Grundstücke noch leisten konnten. Die Immobilienpreise stiegen. Wer bereits Grund und Boden in der Stadt besaß, hat ein gutes Immobilienjahr hinter sich.

Anders verhält es sich auf dem Land. Besonders im Osten Deutschlands setzte eine Landflucht ein, die sich wahrscheinlich bis ins nächste Jahr weiter fortsetzen wird. Grundstücke und Häuser auf dem Land verloren deshalb an Wert und dieser Trend wird sich wahrscheinlich im Immobilienjahr 2020 fortsetzen.

 

Der Boom hält an

Der Immobilienmarkt boomt. Trotz der hohen Preise ist die Nachfrage besonders in den großen Städten noch immer größer als das Angebot. Ein sinkender Preis für Immobilien ist im Immobilienjahr 2020 kaum in Sicht, denn obwohl die Preise inzwischen für kleine Anleger hochgegriffen sind, sind große Investoren noch nicht am Ende ihres Budgets und halten damit die Preise hoch.

Da immer mehr Menschen in die Städte ziehen möchten, ist jede Mieteinheit in Mehrfamilienhäusern lukrativ, weil kaum Leerstand zu befürchten ist. Darum lohnt sich die hohe Investition weiterhin.

 

Das Zinsniveau im Immobilienjahr 2020

Die Europäische Zentralbank fährt eine lockere Geldpolitik und lässt bislang nicht durchblicken, ob und wann sich dies ändern wird. Analysten sind der Meinung, dass die niedrigen Zinsen bis auf weiteres erhalten bleiben. Für den Immobilienmarkt würde das weiter steigende Preise bedeuten.

Entscheidet sich die EZB jedoch für einen Zinsschritt nach oben, könnten sich die Immobilienpreise stabilisieren.

Mit einer weiteren Zinssenkung ist kaum zu rechnen. Tritt sie ein, gäbe das den Immobilienpreisen einen weiteren Aufschwung. Denn Geld, das mit Negativzinsen behaftet ist, sollte nicht ungenutzt liegen. Es muss ausgegeben werden. Und wo wäre es besser aufgehoben als in Immobilien, deren Wert im Gegensatz zu dem des Geldes steigt?

 

Immobilienjahr 2020: Kaufen, verkaufen oder warten?

Die Frage im Immobilienjahr 2020 ist: Soll ich kaufen, verkaufen oder warten? Die Antwort ist nicht einfach, denn sie hängt stark von der Situation ab. Da die Immobilienpreise in den Städten weiter steigen, auf dem Land jedoch bereits in einigen Regionen sinken, könnte sich eine Stabilisation ankündigen. Angesichts des steten Wohnungsmangels in den Städten, scheint dies jedoch in fernerer Zukunft zu liegen.

Wer seine Immobilie selbst bewohnt, ist immer gut daran, sie zu behalten. Städtische Immobilien als Wertanlagen könnten im Immobilienjahr 2020 jedoch einen hohen Preis erzielen. Zu kaufen lohnt sich mit der Aussicht auf Mieteinnahmen und weiter steigende Preise. Zu verkaufen könnte in Abhängigkeit des ursprünglichen Kaufpreises einen Gedanken wert sein. Auch für Landhäuser gilt: Der Trend setzt sich fort. Es gilt hier also zu überlegen, bereits erzielte Gewinne mit einem Verkauf zu sichern oder den Besitz zu halten und fallende Immobilienpreise auszusitzen.

Denn auch Landbesitz ist gefragt. Aufgrund der niedrigen Zinsen ist das Baugeld für Häuslebauer sehr günstig. Mit extremen Entwertungen der Immobilien auf dem Land ist deshalb im Immobilienjahr 2020 kaum zu rechnen. Wer im Umkehrschluss nach einem Grundstück auf dem Land sucht, könnte im kommenden Jahr Erfolg haben.

 

Möchten Sie eine Immobilie verkaufen oder kaufen und sind sich nicht sicher, wie Sie dieses Projekt angehen sollen? Sie möchten gern den Wert Ihrer Immobilie ermitteln? Ich bin Immobilienmakler und stehe Ihnen gern zur Seite! Kontaktieren Sie mich! Bis dahin wünsche ich Ihnen ein erfolgreiches und gutes neues Immobilienjahr 2020!

 

Über den Autor

Rico Peuker Immobilienmakler Dresden
Mein Name ist Rico Peuker. Ich bin Immobilienmakler und Inhaber des Unternehmens RP Real Estate in Dresden. Ich setze mit meinem Know-how und meiner Erfahrung den Verkauf Ihrer Immobilie um.Haben Sie noch offene Fragen? Kontaktieren Sie mich gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Online Immobilienbewertung

Eine objektive Einschätzung vom Profi ist eine große Hilfe für Käufer und Verkäufer. Denn auf der Grundlage einer professionell erstellten Immobilienbewertung können Sie einen fairen und realistischen Preis für Ihr Objekt ermitteln.

Beratung ohne Risiko einfach & kostenlos in wenigen Schritten

Jetzt bewerten lassen!

Adresse

RP Real Estate
Ilmenauer Str. 33
01127 Dresden

Rechtliches